Sonntag, 28. August 2016
 

Stifter Otto Eckart verstorben

Konsul a.h. Otto Eckart

Nach kurzer schwerer Erkrankung verstarb am 5. Juni 2016 Konsul a.h. Otto Eckart im 80. Lebensjahr.

Der ehemalige Inhaber der Pfanni Werke errichtete 1996 die Stiftung Otto Eckart, die in München das einzigartige Kartoffelmuseum betreibt und sich der Kinder- und Jugendhilfe, dem Umwelt- und Naturschutz und der Förderung von Kunst und Kultur widmet.  Seit ihrer Gründung konnte die Stiftung für diese Zwecke rund 4 Millionen Euro bereitstellen. Jährlich vergibt sie den mit 10.000.- Euro dotierten Prix International Pour Les Enfants.

Konsul Eckart wollte mit der Stiftungsgründung seiner gesamtgesellschaftlichen Verantwortung als erfolgreicher Unternehmer gerecht werden und gestaltend in den von ihm geförderten Bereichen eingreifen. So widmete sich die Stiftung u.a. den Herausforderungen im Zusammenhang mit der Bildungsbenachteiligung der indigenen Mayas in Guatemala ebenso wie der Thematik "Übergang Schule-Beruf" in Deutschland. Mit der Wiederaufforstung von Regenwald im Nationalpark "Sierra del Lacandón" trug er zu Erhaltung der Biodiversität und Artenvielfalt bei und ermöglichte zugleich der dortigen Bevölkerung eine wirtschaftliche Existenzgrundlage. Er vertrtat dieses zentralamerikanische Land seit 1974 als Honorarkonsul in Bayern.

Das in München ansässige Kartoffelmuseum geht auf eine von ihm und seinem Vater Konsul Werner Eckart zusammengetragene einzigartige Sammlung von Kunst- und Kulturgegenständen mit Bezug zu dieser jahrtausendalten Nutzpflanze zurück.
(Wegen Umzugs ist das Museum zur Zeit geschlossen.)

Neben der Stiftung Otto Eckart engagierte sich der Verstorbene in vielen weiteren sozialen, karitativen und kulturfördernden Einrichtungen, z.B. der Tombola "Für München", dem Münchner Verein für Kinderspielplätze und Grünanlagen, der München Kindl-Stiftung für Münchner Kinder und dem Verein "Guate Pro".

Die Stiftung Otto Eckart wird ihrem Gründer und Mäzen ein ehrendes Andenken bewahren und die Arbeit in seinem Sinne fortsetzen.

Pressemeldung der OTEC GmbH & Co KG

 

Willkommen

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Arbeit.

Die Stiftung Otto Eckart wurde 1996 ins Leben gerufen.

Zweck der Stiftung ist

Die Stiftung Otto Eckart ist

  • als gemeinnützig anerkannt
  • fördernd und operativ tätig

Sie untersteht der Stiftungsaufsicht der Regierung von Oberbayern
und ist
Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen und dem
Wertebündnis Bayern.

 
Logo Otto Eckart